FAQ 2017-10-04T10:54:06+00:00

Häufig gestellte Fragen

Was ist das Ziel eines Hackathons? 2018-07-28T17:23:49+00:00

Das Hauptziel eines Hackathons ist es, schnell und mit viel Kreativität Ideen zu sammeln, die, wie hier z.B. im Gesundheitswesen, nutzbringend anwendbar sind. In diesem spezifischen Hackathon für VR4REHAB suchen wir nach Ideen, um die virtuelle Realität (VR) in die Neurorehabilitation zu bringen. Wir möchten die Kooperation zwischen verschiedensten Fachdisziplinen stimulieren um neue und aufregende Lösungen zu finden. In einem ersten Schritt kann es sich um Ideen handeln, die üblicherweise nicht für praktikabel und anwendbar gehalten werden. Genau deshalb möchten wir Leute zusammenbringen, die in wenigen Tagen gemeinsam ein innovatives Konzept erarbeiten. Keiner darf dabei eine „Schere im Kopf“  haben.

Alle am Ende des Hackathons vorgestellten Ideen werden in einer online Datenbank gespeichert und gehen nicht verloren. Sie werden nach Ende des Projekts der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die besten Ideen werden am Ende des Hackathons durch eine Jury prämiert und weiter mit Hilfe von Fachleuten zu einem Prototyp ausgearbeitet. Diese Konzeptualisierung findet dann im nächsten Schritt im Rahmen einer sogenannten „Game Jam“ statt.

Wer kann teilnehmen? 2018-07-28T17:31:21+00:00

Menschen die im Gesundheitswesen arbeiten, Patienten, Lehrer, Erzieher, Programmierer, Gamer und junge Unternehmer sind aufgefordert teilzunehmen. Aber auch Studenten und Vertreter  anderer Professionen sind herzlich willkommen. Auch schon bestehende  Gruppen sind eingeladen ihre Ideen und Kreativität im Team einzubringen oder anderen Teams zu helfen ihre Ideen in machbare Lösungen zu verwandeln.

Was muss ich mitbringen? 2018-07-28T17:30:48+00:00

Bitte bringen Sie ihren Laptop und gute Ideen mit. Wir kümmern uns das ganze Wochenende um gutes Essen und Getränke.

Kostet die Veranstaltung etwas? 2018-07-28T17:30:11+00:00

Die Teilnahme an dem Mauritius-Hackathon VR4REHAB ist kostenlos. Wir sorgen für Frühstück, Mittag-und Abendessen sowie für die Getränke. Wir bitten Sie während des gesamten Hackathons anwesend zu sein. Bitte suchen Sie sich selber  eine Übernachtungsmöglichkeit. Wir erheben bei der Anmeldung ein Pfand in Höhe von 50 Euro, das bei Teilnahme an der Veranstaltung unverzüglich und in voller Höhe zurück erstattet wird.

Brauche ich schon ein Team bevor die Veranstaltung beginnt? 2018-07-28T17:28:55+00:00

Nein, Sie brauchen sich nicht selber ein Team zu organisieren. Die Teams bilden sich am ersten Tag. Im Gegenteil, wir denken dass es mehr Spaß macht in einem neuen Team zu arbeiten mit Leuten, die man vorher noch nicht getroffen hat!. Die Kombination aus Leuten mit verschiedenen beruflichen und fachlichen Hintergründen sorgt für kreative Ideen und neue, aufregende Perspektiven.

Kann ich auch nur einen Tag lang teilnehmen? 2018-07-28T17:28:18+00:00

Die Teilnahme ist  grundsätzlich nur möglich, wenn sie während des gesamten Programms anwesend sind. Wenn sie auf keinen Fall während der gesamten Zeit anwesend sein können und sie trotzdem am Hackathon teilnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns. Möglicherweise können sie dann ein freiwilliger Helfer sein oder auch nur an der Schlussveranstaltung teilnehmen.

Muss ich eine Idee präsentieren? 2018-07-28T17:27:29+00:00

Die  „Pitches“ (= „Brainstorming Starter“) zu Beginn des Hackathon sind eine große Gelegenheit Ideen zu präsentieren und ein Team zusammen zu stellen um Ihre guten Ideen zum Leben zu erwecken. Deshalb empfehlen wir Ihnen, dies zu tun. Sie können aber ebenfalls einen „Pitch“ oder eine Herausforderung von jemanden anderem annehmen und sich so in ein Team einbringen. Am ersten Abend werden alle Ideen präsentiert und Sie haben die freie Auswahl, ob sie eine Idee präsentieren oder an der Lösung teilnehmen.

Kann ich eine Idee vorstellen? 2018-07-28T17:26:51+00:00

Ja natürlich, so lange ihre Idee mit virtueller Realität  und der Therapie neurologischer Erkrankungen tun hat. Die „Pitches“  werden am ersten Abend stattfinden.

Wie sieht es mit der Urheberschaft bzw dem geistigen Eigentum (IP=intellectual property) aus? Wem gehören meine Ideen? 2018-07-28T17:26:02+00:00

Allgemein gelten folgende Richtlinien: Ein Hackathon ist ideal für jeden  um seine  individuelle  Ideen zu präsentieren und diese mit anderen zu teilen und weiter zu entwickeln. Das heißt nicht, dass Sie ihr geistiges Eigentum in Form einer Idee oder eines Projektes damit aufgeben. Jedes Team entscheidet selber über das Eigentum jeglicher Arbeit, die während des Hackathons geleistet wird.

Teams teilen sich geistiges Eigentum im allgemeinen auf der Basis des individuellen Beitrags und des individuellen Einsatzes. Der Teamleiter sollte bei Bedarf dieses Thema vorher mit dem Team besprechen.

Ein Hackathon hat  oft auch schon zur Gründung eines neuen  Unternehmens geführt. Andere Hackathons sind für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Jede Projektgruppe muss selber über die Struktur, Organisation und die Kommunikationswege ihres Projektes in diesem speziellen Hackathon entscheiden. Alle bereits existierenden intellektuellen und industriellen Eigentumsrechte, die in das Projekt eingebracht werden, werden voll respektiert. Bitte teilen Sie diese der Projektgruppe VR4REHAB vorher schriftlich mit. Da das Projekt mit öffentlichen Geldern der Interreg NW Europe mitfinanziert ist, müssen die Ergebnisse des Projektes der Öffentlichkeit umsonst zugänglich gemacht werden. Die Projektorganisation VR4RHAB wird die während des Hackaton entstandenen Ideen sammeln und diese in einer offen zugänglichen online Bücherei verwalten.

Das Risiko eine gute Idee preiszugeben wiegt häufig weniger schwer als die Benefits der interaktiven kreativen Zusammenarbeit, die entstehen, wenn Menschen zusammen an einer Vision arbeiten.

Wenn Sie Bedenken haben wegen der Preisgabe geistigen Eigentums in ihrem Projekt, empfehlen wir Ihnen vorab gegebenfalls juristischen Rat einzuholen.

Gibt es andere Verpflichtungen? 2018-07-28T17:24:58+00:00

Der Plan ist es, dass die besten Ideen in einer nächsten Stufe, nämlich den „Game Jams“ weiter ausgearbeitet werden. Während der „Game Jams“ werden Fachleute Prototypen für VR-Therapien, die auf diesen besten Ideen basieren, erarbeiten. Sie befinden sich im Wettbewerb mit den besten Ideen der anderen Hackathons in London, Lille, Nimwegen und Brügge. Die „Game Jams“ werden in den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und Deutschland abgehalten. Wenn Sie mit Ihrem Team ausgewählt werden, müssen Sie bitte auch bereit sein an den “Game Jams“  teilzunehmen. Die Termine für die „Game Jams“ werden wir im letzten Drittel des Jahres 2018 und im ersten Drittel des Jahres 2019 vergeben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close